Trotz Niederlage, weitere Schritte nach vorne erkennbar

Am Sonntag war zum zweiten Heimspiel der U11 Juniorinnen die Mannschaft vom SV Schwaig zu Gast am Buchauer Berg. Bei sommerlichen Temperaturen und auf dem gut bespielbaren A-Platz entwickelte sich ein Spiel, dass bis zur Hälfte der 1. Halbzeit fast ausgeglichen war.

Die Gäste hatten etwas mehr vom Spiel, bedingt durch die spielerisch herausstechende Spielführerin vom SV Schwaig. Die Einzelaktionen der  Spielführerin,  die teilweise auch gekonnt Ihre Mitspieler  einsetzte, konnten bis zur 12. Minute jedoch durch   eine   mannschaftliche Geschlossenheit ohne Gegentor überstanden werden. Durch Umstellungen und zunehmender Unachtsamkeit in der Abwehr fielen in der zweiten Hälfte der 1.Halbzeit insgesamt 5 Gegentore zum Halbzeitstand von 0:5. Jedoch hatten unsere Mädels auch Tormöglichkeiten durch Paulin und Margela. Beide Torchancen wurden durch den kämpferischen Einsatz von Sophia und Sarah im Mittelfeld, mit schönen Zuspielen nach vorne, ermöglicht. yaDurch   eine   erhöhte   Anzahl   von   Ungenauigkeiten im Spiel   nach   vorne   sowie   gewissen Unachtsamkeiten in der Abwehr erzielten die Gäste in den ersten 4 Minuten der 2.Halbzeit insgesamt 3Tore, die nicht unbedingt hätten fallen müssen.

Mit zunehmender Dauer erspielten sich unsere Mädels weitere Tormöglichkeiten, allen voran Sarah. Leider konnten sich unsere U11-Juniorinnen für diesen tollen Einsatz nicht belohnen. Auch defensiv ließen sie nur noch wenige Aktionen zu. Kurz vor Spielende fielen mit einem Doppelschlag in der  23. Minute noch 2 weitere Tore. Am Ende hieß es somit 0:10 für den SV Schwaig, wobei das Ergebnis aufgrund des tollen kämpferischen als auch spielerischen Einsatz 2 bis 3 Tore zu hoch ausfiel. Im heutigen Heimspiel standen unsere FC-Mädels kurz vor ihrem ersten Saisontor, was nach der kämpferischen Leistungssteigerung im vorangegangenen Auswärtsspiel in Kirchenthumbach als weiterer Fortschritt festzustellen war.

Share