Bayernliga-Team mit verdienter Niederlage gegen Hof

Trotz einer zwischenzeitlichen 1:0 Führung mussten die Bayernliga-Frauen des FC Pegnitz gegen den 1. FFC Hof eine unter dem Strich verdiente 1:5 Heimniederlage einstecken.

Die Pegnitzerinnen begannen diszipliniert, überließen den Gästen die Initiative und versuchten nach eigenen Balleroberungen schnell in die Spitze umzuschalten. Eben eine solche Situation führte in der 10. Minute zur 1:0 Führung, als Kapitänin Conny Hühn einer Hofer Innenverteidigerin den Ball abnahm und ihn mit einem sehenswerten 20-Meter-Schuss in die Maschen jagte. Vielleicht wäre das Spiel anders gelaufen, wenn die Pegnitzerinnen zwei Minuten später auch ihre zweite Gelegenheit genutzt hätten. Erneut hatte Hühn einen Rückpass in der Hofer Abwehr abgefangen. Dieses Mal scheiterte sie aber an der hervorragend reagierenden FFC-Torhüterin Claudia Mühlstädt. Mit zunehmender Spieldauer erspielten sich die Gäste ein Übergewicht, wurden allerdings zunächst nur durch Fernschüsse gefährlich. Eben ein solcher führte in der 35. Minute zum Ausgleich, als Isabell Kastner den Ball aus 22 Metern zum 1:1 Pausenstand unhaltbar in den Winkel jagte.

Direkt nach dem Wechsel folgten bereits die spielentscheidenden Szenen. Binnen drei Minuten mussten die Gastgeberinnen zweimal verletzungsbedingt wechseln und in der 54. Minute nutzte FFC Torjägerin Pui San Yau die numerische Überzahl zur 1:2 Gästeführung. Damit war die Moral bei den Pegnitzerinnen gebrochen. Marusha Knarr mit einem Foulelfmeter und erneut Yau mit ihren Treffern zwei und drei schraubten das Ergebnis auf den leistungsgerechten 1:5 Endstand.

FC-Trainer Michael Bauerschmitt machte seinem Team nach dem Spiel keine Vorwürfe: „Vieles ist heute gegen uns gelaufen. Wir haben in der ersten Halbzeit diszipliniert gespielt und sind in Führung gegangen. Dass unser einziger Stellungsfehler mit dem Ausgleich bestraft wird, passt irgendwie zu unserer Situation. Die verletzungsbedingten Auswechslungen sind für uns bitterer, als die Niederlage. Ich hoffe, dass es bei Jana und Maren nichts Schlimmeres ist. Unter dem Strich geht der Sieg der Hoferinnen natürlich in Ordnung.“

Am kommenden Wochenende reisen die FClerinnen zum TSV Bad Aibling.

FC Pegnitz: Großpietsch, Lindner (56. Rauchheld), Korzendorfer, Eichenmüller (85. Wiegärtner), Kirchner, Bauer, Hühn, Heim, Cieslik, Küster (75. Rass), Deinzer (53. Götz).

1.FFC Hof: Mühlstädt, Kastner, Müller, Yau, Knarr, Fürst, Müller, Marx (75. Moehwald), Sattler, Weiß, Hecker (72. Fischer).

Tore: 1:0 Hühn (10.); 1:1 Kastner (35.), 1:2 Yau (54.); 1:3 Knarr (FE 69.); 1:4 Yau (75.); 1:5 Yau (81.)

Zuschauer: 80

Share