B- Juniorinnen 4.Spieltag gegen den SV Segrinen

Zum zweiten Heimspiel der Saison war der SV Segringen zu Gast. Der Gegner hatte eine weite Anreise angetreten, 16Kilometer mussten die Segringer Mädels zurücklegen. Beide Mannschaften traten mit einer sehr jungen Mannschaft an. Bei schönstem Fussballwetter legten die Mädels vom Bucher Berg gleich richtig los. Auf dem gut bespielbaren A-Platz ließ die Heimmannschaft den Ball gut laufen.

 Die Gäste standen sehr tief in der Abwehr und suchten ihr Heil in den sich bietenden Kontern. Die junge Pegnitzer Mannschaft erspielte sich einige gute Chancen, blieb in der Anfangsphase aber öfters in der vielbeinigen Abwehr hängen. Nach einen schön vorgetragenen Spielzug in der 18. Minute war es die Sturmführerin Lara Stachowski die zum 1:0 für die U17 Mädels einnetze. Im weiterem Spielverlauf standen die Gäste tief in der eigenen HälfteNach einer scharf hereingetretenen Ecke von Alisa Kurz konnte eine Gästespielerin den Ball nur noch ins eigene Tor klären. Somit stand es 2:0. Nun rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Segringer Tor. Mit einem Doppelschlag durch Lara Stachowski in der 31. Und 35. Minute erhöhten die U17Mädels auf 4:0. Der eine oder andere vorgetragene Konter, von den Segringerinnen, wurde von der umsichtigen Viererkette gut gestoppt. Mit 4:0 ging es dann in die wohlverdiente Pause. Nach dem Seitenwechsel ließen die Mädels den Ball weiterhin gut laufenDer Gegner igelte sich in der eigenen Hälfte ein und stand mit 9 Mann am eigenen Sechzener. Da war Geduld angesagt. In der 62. Minute fand Vanessa Luppa eine Lücke in der vielbeinigen Abwehr und erzielte das 5:0. Trotz der hohen Führung mußten die Mädels alles geben und um jeden Ball fighten, weil die Segringerinnen nie aufgaben. Den Schlußpunkt setzte dann nochmal Lara Stachowski mit ihren 4. Treffer in der 75. Minute zum Endstand von 6:0. Wieder einmal eine starke geschlossene Mannschaftsleistung war das Erfolgsrezept für diesen Heimsieg.

Share